Pokal

Gesellschaft von Freunden des Heinrich Hertz Instituts e.V.

3D Vermessung der „Eule von Minerva“

Im Auftrag der „Gesellschaft von Freunden des Heinrich Hertz Instituts e.V.“ führte die TrigonArt eine 3D-Vermessung eines Modells der „Eule der Minerva“ durch und fertigte auf Basis der 3D-Daten individuelle Pokale.

 

Das Ziel des Auftrages war die Herstellung von individuellen Pokalen in Form der „Eule der Minerva“ für eine Preisverleihung des Vereins „Gesellschaft von Freunden des Heinrich Hertz Instituts e.V.“.

 

Pokal in Form der Eule der Minerva

Im ersten Projektabschnitt erfolgte die 3D-Vermessung eines Modells der „Eule der Minerva“ mitttels eines unserer 3D-Scan-Verfahren. Nach der Verknüpfung der Einzellscanns wurde aus der entstandenen Punktwolke ein optimiertes 3D-Modell berechnet, auf die gewünschte Grüße skaliert und in Form eines .stl-Datensatzes ausgegeben. Weiterhin übergaben wir dem Auftraggeber mehrere Mess- und Orthobilder zu Dokumentationszwecken.

 

Im zweiten Projektabschnitt wurde aus dem 3D-Modell ein Fertigungsdatensatz erstellt. Aus diesem Datensatz wurde mittels eines Rapid-Prototyping-Verfahrens ein physischer Prototyp gefertigt, der im Anschluss als Abgussvorlage diente. Mit Hilfe der Abgussvorlage wurde dann eine Negativ-Silikonform gefertigt, aus der wiederum 15 Gipsabgüsse enstanden. Diese Abgüsse wurden von Hand nachgearbeitet und nach den Vorgaben des Auftraggebers koloriert. Abschließend erhielt der Pokal noch einen Sockel.

 


3D-Vermessung & Modellberechnung & Fertigung

  • 3D-Scan, 3D-Modell, Rapid Prototyping, Gipsabguss

 

Beteiligte Personen und Institutionen

Gesellschaft von Freunden des Heinrich Hertz Instituts e.V.

Weiterführende Links
Downloads

 

Kunst  |  Artikel als E-Mail versenden Artikel als E-Mail versenden