Sonderedition der Büste der Nofretete

Gipsformerei der SMB

Berlin / Neues Museum / Gipsformerei der SMB: Die Nofretete ist eines der bedeutendsten Kunstwerke des Alten Ägypten – jetzt gibt es die schöne Königin erstmals in einer hundertstel Millimeter genauen Nachbildung.

Berlin (dpa) – Die Nofretete ist eines der bedeutendsten Kunstwerke des Alten Ägypten – jetzt gibt es die schöne Königin erstmals in einer hundertstel Millimeter genauen Nachbildung. Die Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin bringt derzeit eine limitierte Sonderedition der beliebten Kunstreplik heraus.

3D-Scan der Büste der Nofretete

Die Nofretete ist eines der bedeutendsten Kunstwerke des Alten Ägypten – jetzt gibt es die schöne Königin erstmals in einer hundertstel Millimeter genauen Nachbildung. Die Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin bringt derzeit eine limitierte Sonderedition der beliebten Kunstreplik heraus. Wie die Museen am Mittwoch mitteilten, wurde die Büste dafür mit einem besonders empfindlichen 3D-Scanner vermessen, der eine Genauigkeit von 0,03 Millimetern erreicht.

Die nach dem farbintensiven Original bemalte Abformung kostet 2900 Euro, ein weißes Exemplar 1290 Euro. Nach Angaben von Miguel Helfrich, dem Leiter der Gipsformerei, dauert die Anfertigung des Abgusses und seine konturenscharfe Nachbearbeitung etwa eineinhalb Tage. Die aufwendige Bemalung braucht zusätzlich rund eine Woche. Dafür müssen mehr als 40 Farben speziell gemischt und in mehreren Schichten aufgetragen werden.

Büste der Nofretete

Das mehr als 3000 Jahre alte Original ist der Publikumsmagnet des Neuen Museums auf der Berliner Museumsinsel. Die Büste war 1912 bei Ausgrabungen in Ägypten fast unversehrt im Haus des Bildhauers Thutmosis entdeckt worden. Bei der Fundteilung wurde sie dem deutschen Grabungsteam zugesprochen. Bis heute gibt es allerdings Rückgabeforderungen aus Kairo. Der Königinnenkopf, der in seiner Erhabenheit eine besondere Ausstrahlung hat, ist aus Kalkstein und Stuck gearbeitet. Er zeigt die Hauptgemahlin von König Echnaton, der von 1353 bis 1336 vor Christus Ägypten regierte. Die kunstvolle Nachbildung gehört zu den Kassenschlagern der Gipsformerei. Die Werkstatt ist mit derzeit 7000 Objekten die größte Institution dieser Art weltweit. Interessierte Käufer können alle vorhandenen Formen als Replik anfertigen lassen. Die Sonderausgabe der Nofretete gibt es in hundert Exemplaren. DPA

  Stern.de, Beitrag vom: 17. August 2011

Beteiligte Personen und Institutionen

Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin

Weiterführende Links

TV-Beitrag Büste der Nofretete im Neues Museum zu Berlin

Downloads

Branchen-News  |  Artikel als E-Mail versenden Artikel als E-Mail versenden