Virtuelle Rekonstruktion und Animation der Hathorkapelle

Naga Projekt - Ägyptisches Museum Berlin

Eröffnung der Ausstellung Königstadt Naga: Im Rahmen der Ausstellung “Königstadt Naga” präsentiert die TrigonArt eine Animation über die virtuelle Rekonstruktion der Hathorkapelle

Berlin – Am 31.08.2011 würde die Ausstellung über die Grabungskampagne “Königstadt Naga” im Kunstforum der Stiftung Berliner Volksbank feierlich eröffnet.

Fünfzehn Jahre hat das Team des Ägyptischen Museum Berlin in der Wüste des Sudan gegraben und restauriert. In den Tempelruinen von Naga, einer 2000 Jahre alten Königsstadt des Reiches von Meroë, sind zahlreiche teils monumentale Königs- und Götterstatuen, Löwenskulpturen, Reliefs und Inschriften ausgegraben worden. Eine der beeindruckensten Tempelanlagen ist wohl die Hathorkapelle. Mit Hilfe eines 3D-Scan-Verfahrens hat das Team der TrigonArt das teilweise zerstörte Bauwerk vollständig 3D vermessen. Der virtuelle Wiederaufbau, sowie die Visulisierung dieses Prozesses in Form einer Animation erfolgte anschließend in den Räumen der TrigonArt in Berlin. Der Film ist seit dem 31.08.2011 in der Ausstellung des Kunstforums der Berliner Volksbank zu sehen.

Animation: Virtueller Wiederaufbau der teilweise zerstörten Hathorkapelle

 


Adresse: Ausstellung Nönigsstadt Naga Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank Budapester Straße 35 10787 Berlin

Zeitraum: 31. August 2011 – 18. Dezember 2011


Weitere Informationen über die Ausstellung Königsstadt Naga Weitere Informationen über den Ausstellungskatalog Ausstellungsvorschau Stf. Kulturforum Berliner Volksbank Referenzartikel der TrigonArt zum Projekt Hathorkapelle

Pressemeldungen  |  Artikel als E-Mail versenden Artikel als E-Mail versenden